Angestellte (deutsche) Pflege- und Betreuungskraft

Ein deutscher 24-Stunden Pflegedienst ist ein Unternehmen mit Sitz in Deutschland, welches mit hiesigen und festangestellten Pflege- und Betreuungskräften zusammenarbeitet. Die Betreuungskräfte wohnen im Haushalt der zu versorgenden Person und übernehmen dort die hauswirtschaftliche Versorgung und – falls notwendig - auch die Grundpflege. Die Behandlungspflege (zum Beispiel Spritzen setzen, Verbände wechseln) wird nur von wenigen 24-Stunden Pflegeanbietern mit übernommen, sodass diese Aufgaben dann ggf. an einen regionalen ambulanten Pflegedienst übertragen werden, der den Einsatz ergänzt. 

Die Betreuungs- oder Pflegekräfte werden bundesweit und oft im 14-tägigen Wechsel bei den Klienten eingesetzt. Mit anderen Worten: Zwei Betreuungs- oder Pflegekräfte wechseln sich bei der Versorgung im 2-Wochen-Rhythmus ab. Über die deutsche Firma wird alles koordiniert: der Wechsel, eine eventuelle Vertretung bei Krankheit und die Organisation der An- und Abreise. 

Was kostet das?

Leider sind die Kosten hier höher, da mit dem Tagessatz zwei Gehälter finanziert werden (durch den 14-tägigen Wechsel). Dazu kommen (deutsche) Lohnnebenkosten, Steuern, Sozialabgaben, Reisekosten sowie die Kosten für Verwaltung, Leitungskräfte, Pflegevisiten und die 24 Stunden Rufbereitschaft. Zudem muss immer eine Personalreserve für kurzfristige Krankheitsausfälle bereit sein. Pro Monat bleibt so - je nach Fall und Pflegestufe - ein Eigenanteil von ca. 5700.- € bis über 10.000.- €. Hier muss geklärt werden, in wie fern ärztlich verordnete Leistungen von der Krankenkasse übernommen werden. Ist der Pflegedienst bei den Krankenkassen zugelassen, dann gibt es Pflegesachleistungen, die ein zugelassener, deutscher Pflegedienst in der Regel direkt mit den Kassen abrechnen kann.

Unsere Einschätzung

Wer eine solide Betreuungslösung sucht und auch über die finanziellen Möglichkeiten verfügt, der ist bei einem deutschen Pflegedienst gut aufgehoben. Dies gilt besonders auch für Angehörige, die nicht unbedingt in räumlicher Nähe zu dem Angehörigen wohnen. Der Pflegedienst sichert in der Regel eine permanente Versorgung zu. Falls Sie selbst Ihren Angehörigen versorgen und verreisen: Ein deutscher Pflegedienst ist auch für einige Tage oder wenige Wochen buchbar (Verhinderungspflege).